kontakt     termine     jobs     3B bibliothek     bid-kompendium     sitemap

Was kostet die Zertifizierung?

Die Prüfungsgebühren liegen zwischen EUR 300 und 680 je nach Stufe. Die Kosten für die individuelle Vorbereitung oder für Zertifizierungsworkshops variieren je nach Anbieter.

Je nach Stufe beträgt die Prüfungsgebühr für APMP-Mitglieder zwischen EUR 300 und EUR 680:

Zertifizierungsstufe

US Dollar

Pound Sterling

Euro

Australian Dollar

Foundation-Level für APMP-Mitglieder

USD 400

GBP 250

EUR 300

AUD 550

Foundation-Level für
Nicht-APMP-Mitglieder

USD 600

GBP 430

EUR 480

AUD 930

Practitioner -Level
(nur für Mitglieder)

USD 650

GBP 470

EUR 520

AUD 1010

Professional-Level
(nur für Mitglieder)

USD 850

GBP 610

EUR 680

AUD 1310

Die Prüfungsgebühren werden sporadisch den Wechselkursschwankungen angepasst.

Quelle: APMP International (Stand: Dezember 2014)

Foundation-Level Zertifizierungsworkshops

Öffentliche Foundation-Level Zertifizierungsworkshops kosten je nach Anbieter ca. EUR 300 pro Teilnehmer (exkl. Prüfungsgebühr).

Für Inhouse-Workshops für ganze Teams in Ihrer Organisation lassen Sie sich ein individuelles Angebot machen.

Coaching für die Practitioner- und Professional-Zertifizierung

Erkundigen Sie sich nach den Unterstützungsmöglichkeiten durch Ihren Trainingsprovider bzw. Ihre ATO (Approved Training Organisation).

APMP-Zertifizierung: FAQ

  • APMP-Zertifizierung im Überblick +

    Das APMP-Zertifizierungsprogramm ist die weltweit einzige und anerkannte Zertifizierung für Professionals, die im Bid- und Proposal-Management-Umfeld arbeiten. Das Programm beurteilt die Teilnehmer mittels Prüfungen und Kompetenz-Assessments anhand von Best-Practice-Standards. weiterlesen
  • Was bringt die APMP-Zertifizierung? +

    Die Zertifizierung bringt vielfältige Vorteile für Proposal Manager wie auch für Unternehmen und Organisationen: Aneignung von Best Practice Know-how, Aussagekräftiger Kompetenzausweis, Professionalisierung, Standardisierung und Leistungssteigerung, Vorteile bei der Rekrutierung von Proposal Managern, Effizientes Motivationsinstrument und Mitarbeiterbindung. weiterlesen
  • Was und wie wird geprüft? +

    Das APMP-Zertifizierungsprogramm prüft bei den Kandidaten sequentiell das Grundwissen, die Anwendung und die Verbreitung von Best Practice. weiterlesen
  • Was sind die Voraussetzungen? +

    Das APMP Zertifizierungsprogramm ist einem breiten Zielpublikum zugänglich. Die Voraussetzungen für die Teilnahme hängen von der Zertifizierungsstufe ab. Die Voraussetzungen zur Prüfungszulassung sind abhängig von der Zertifizierungsstufe. In jedem Fall empfiehlt CSK Englischkenntnisse, die mindestens Cambridge First entsprechen. weiterlesen
  • Was kostet die Zertifizierung? +

    Die Prüfungsgebühren liegen zwischen EUR 300 und 680 je nach Stufe. Die Kosten für die individuelle Vorbereitung oder für Zertifizierungsworkshops variieren je nach Anbieter. weiterlesen
  • Wer hilft bei der Vorbereitung? +

    Um Vorbereitungsworkshops inklusive der Prüfung durchführen zu können, muss der Anbieter eine „Approved Training Organisation“ (ATO) von APMP sein. In Europa gibt es vier ATOs. CSK ist eine davon weiterlesen
  • Und wenn man nicht besteht? +

    Sofern der Kandidat keinen wichtigen Grund für einen Rekurs hat, kann er die Prüfung nach Ablauf einer Frist von sechs Monaten wiederholen. weiterlesen
  • Wieviel Zeit benötigt die Vorbereitung? +

    Je nach Zertifizierungsstufe und Vorwissen benötigt die Vorbereitung zwischen 1 Tag und 2 Wochen. weiterlesen
  • Wie lange gilt die Zertifizierung? +

    Um den Zertifizierung-Status zu erhalten, nehmen die Zertifizierten am CPD-Programm teil (Continuing Professional Development), indem sie CEU-Punkte (Continuing Education Units) bezüglich ihrer Weiterentwicklung sammeln. weiterlesen
  • Dokumentation zum Zertifizierungsprogramm +

    Die Original-APMP-Dokumentation (Englisch) finden Sie auf der Webseite von APMP. Für aktuelle Informationen klicken Sie auf http://www.apmp.org/?page=AccreditationProgram weiterlesen
  • 1